Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

07.06.2014

Unsere Musicalproduktion "Die Insel"

Eine bunt gemischte Gruppe von SchülerInnen der AHS Kenyongasse von der ersten bis zur sechsten Klasse arbeitete seit dem letzten Schuljahr an einer neuen Musicalproduktion.

Gemeinsam mit ihren LehrerInnen, Alexander Kropp und Susanne Himmelbauer, wurde eine Geschichte erfunden, wurden die Dialoge und Songs geschrieben und einstudiert sowie die Choreographien erarbeitet.

Helga Ennemoser erstellte mit den SchülerInnen die Entwürfe fürs Bühnenbild und setzte diese auch um.

Kristin Stejskal sorgte mit den "English singers", dem englischsprachigen Chor unserer Schule, für großartige stimmliche Unterstützung.

Ein langer Arbeitsprozess erlebte mit den Aufführungen unseres MUSICALS "DIE INSEL" seinen Höhepunkt und seinen Abschluss.


Wir danken.
..

... den engagierten Schülerinnen und Schülern der Musicalgruppe. Mit eurem Einsatz, eurer kreativen Energie und eurer Motivation seid ihr die Seele des Musicals. Wir denken sehr gern an unsere gemeinsamen Proben zurück!

... den Schülerinnen und Schülern, die im letzten Jahr an den Texten mitgeschreiben haben, aber heuer aus zeitlichen Gründen nicht mehr dabei waren. Wir hoffen, ihr freut euch über die Umsetzung eurer Ideen!

... unserem Kollegen Andreas Geiser fürs Fotografieren der Proben.

... unseren Kollegen und Kolleginnen für ihr Interesse am Projekt und ihre Unterstützung während der Probentage.

... dem Elternverein des Bildungszentrums Mater Salvatoris für finanzielle Unterstützung.

... unserer Administratorin, Maria Gamillscheg, die uns in Bezug auf die schulische Organisation eine große Hilfe ist.

.... unserer Frau Direktor, Elisabeth Sperk, für die materielle Unterstützung, aber viel mehr noch dafür, dass es an unserer Schule Raum und Zeit für Projekte wie diese gibt.

Susanne Himmelbauer und Alexander Kropp

 

Eindrücke einer Teilnehmerin:

"Als ich hörte, dass Leute für ein Musical gesucht werden, habe ich mich gleich dafür interessiert. Zuerst gab es ein Casting, bei dem die Lehrer sehen konnten, wo unsere Stärken liegen, um uns dann in unsere Rollen einzuteilen. Ich bekam eine Hauptrolle und spielte die Lucy.

Durch viele Proben wuchs ich mit der Zeit immer mehr in diese Rolle hinein und bald funktionierte alles super. Die Proben machten mir sehr viel Spaß, wir waren eine tolle Gruppe, und meine Freundinnen und ich durften die Choreografien machen. Auch das Bühnenbild gestalteten wir zusammen, mit Fr. Prof. Ennenmoser. Bald bekamen wir auch unsere Lieder, die Hr. Prof. Kropp eigens komponiert hatte. Mit ihm übten wir oft, die richtigen Töne zu treffen oder deutlich und laut zu singen. Die Regie führte Fr. Prof. Himmelbauer. Sie saß bei den Proben immer vor uns und besserte Unfeinheiten aus, die ihr beim Schauspielern aufgefallen waren.

Nach ein paar Monaten harter Arbeit war es dann endlich so weit und die Aufführungen begannen. Ich fand die erste Aufführung am schlimmsten. Denn ich hatte noch nie vor so einem großen Publikum geschauspielert, geschweige denn gesungen! Doch es lief alles gut, keine auffallenden Fehler passierten und niemandem wurde vor Aufregung schlecht! ;)

Ich fand diese Zeit so toll! Die Gruppe wuchs immer mehr zusammen und es war einem auch nicht mehr peinlich vor den anderen zu singen. Am liebsten hätte ich, dass das alles noch gar nicht vorbei ist, doch vielleicht gibt es nächstes Jahr auch wieder eine Musicalproduktion. :)"

Emilia, 3C

 

 Weitere Stimmen von unseren TeilnehmerInnen:

"Ich werde es vermissen!"

 "Habe neue Freunde gefunden!"

 "Alles war sooooo toll!!!"

 "Beste Erinnerung des Jahres!"

 "Die Monate waren super!"

 "Mein Jahreshighlight!!!"

 

Dabei waren:

Natalia Szwajnos, Claudia Miculik, Anika Arndt, Emilie Reseterits, Guido Smely, Julian Lendwai, Polijana Mesec, Teresa Preissinger, Ivona Lovric, Barbara Lamprecht, Konstantin Streller, David Müllner, Marina Jonjic , Nina Jokic, Jana Sindelar, Magdalena Ilic, die E_Singers, Kristin Stejskal, Maximilian Morgenstern, John Naluz, Mi Zhang, Karl Messeritsch, Hannah Atteneder, Marita Cziezobka, Nikolaus Preglau, Michel Varilek, Susanne Himmelbauer, Helga Ennemoser, Alexander Kropp