Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

30.09.2014

Teambildungstage der 1D in Seefeld/Kadolz

n der dritten Schulwoche verbrachten wir drei Tage im Jufa-Gästehaus in Seefeld/Kadolz, um bei Sport, Spiel und Spaß zu einer Gemeinschaft zusammenzuwachsen.


Unserer Trainerin Julia gelang es mit allerlei Spielen, dass wir uns besser kennenlernten und mehr voneinander erfuhren. So mussten wir zum Beispiel beim "Speeddating" eine Minute lang von unserem Gegenüber alles Wichtige zu einem bestimmten Thema erfragen, beim Spiel "Lüge" mussten wir ein kurzes Erlebnis aus unseren Ferien erzählen und die anderen sollten raten, ob es wahr oder gelogen ist. Unsere Favourites waren aber der "Blinzelmörder", der "Schuster HatschHatsch" und das "Kluppenfangen".

Da es der Wettergott nach anfänglichem Regen gut mit uns meinte, konnten wir viele Aktivitäten ins Freie verlegen, eine große Wiese hinter dem Haus und ein Fußballplatz waren auch in der Freizeit unsere Lieblingsorte. Die Nachtwanderung, bei der wir den Sternenhimmel bewunderten und Gruselrätsel lösten, war garantiert nichts für schwache Nerven. Allerdings trug das anschließende Bowling dazu bei, die Angst zu überwinden und die nötige Bettschwere herzustellen.

Ein besonderes Highlight war die Gruppenarbeit "Flying eggs", bei der wir ein ungekochtes Ei mit Naturmaterialien so verpacken mussten, dass es einen Sturz von einem Hochstand aus ca. 3m Höhe überlebte. Es gelang allen Gruppen!!! Am tollsten fanden wir die Bewegungseinheiten mit den Waveboards und dem Roller, viele probierten es zum ersten Mal und übten so lange, bis sie es konnten. Liebe Eltern! Vermutlich steht es bereits auf dem Wunschzettel für Weihnachten.

Einige Impressionen:

Magdalena: Am besten gefiel mir das Waveboard.
Lee-Anne: Das Zimmer fand ich sehr schön.
Patrick: Ich freue mich, dass ich Waveboardfahren gelernt habe.
Celina: Am besten gefiel mir der Tanz.
Byongmin: Ich habe neue Freunde gefunden.
Connel: Im dunklen Wald war es besonders cool.
Paul: Toll war für mich der Xlider.
Philipp: Das Pyramidenbauen war witzig.
Boris: Ich fand es cool, dass wir zu fünft im Zimmer waren.
Vincent: Der dunkle Wald war mein Highlight.
Brian: Ich freue mich, dass ich auf dem Xlider zu fahren gelernt habe.
Tobias: Das Air Hockey war cool.
Angelina: Am besten gefiel mir das Bowling, weil sich alle gefreut haben, wenn die Kegeln umgefallen sind.
Zornitsa: Die Trainerin hat mir das Geheimnis des Waveboards verraten.

Wir freuen uns auf 8 gemeinsame Jahre...

 

(Prof. Wiesbauer)