Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

10.12.2014

Ablegung des Helferscheines im Sportunterrichts

Für die Schülerinnen der 7A und 7C bot sich die Möglichkeit an, im Rahmen des Sportunterrichts mit Frau Prof. Rein den Helferschein zu absolvieren - auf freiwilliger Basis. Grundsätzlich ist dies ab dem vollendeten 13. Lebensjahr möglich.

Einige Mädchen meldeten sich, die dieses Programm anschließend in Form von Schwimmbadbesuchen durchliefen. Ein wesentlicher, unumgänglicher Bestandteil war, die Kriterien durch praktische Überprüfungen
zu erfüllen:

  1. 15 Minuten Dauerschwimmen, davon fünf Minuten in Rückenlage ohne Armtätigkeit
  2. 100m Schwimmen in Überkleidern
  3. 15m Streckentauchen
  4. Zweimaliges Tieftauchen (ca. 2-3m) jeweils mit Heraufholen eines ca. 2,5kg schweren Gegenstandes innerhalb von fünf Minuten
  5. Paketsprung aus 2-3m Höhe
  6. je 25m Retten einer etwa gleich schweren Person mit Kopf-, Achsel- und Fesselgriff
  7. 50m Transportieren (Ziehen) einer gleich schweren Person
  8. Praktische Ausübung der Befreiungsgriffe: Halsumklammerung von vorne und hinten, Würgegriff von vorne und hinten; jeweils an Land und im Wasser
  9. Praktische Ausübung der Bergegriffe: Bergen über den Beckenrand und Rautegriff
  10. Kenntnis der Rettungsgeräte
  11. Kenntnis der Selbstrettung
  12. Kurze Prüfung über Erste Hilfe-Leistung bei Wasserunfällen und praktische Ausführung der Wiederbelebung
  13. Kenntnis über Zweck und Organisation des Österreichischen Wasserrettungswesen

Anschließend wiederholten wir in einer gemeinsamen Turnstunde wichtige Rettungs- und Bergegriffe, hierzu ein paar Fotos:

Es war zweifellos eine lehrreiche Erfahrung mit wichtigen Kenntnissen, die in Notsituationen hilfreich sind, weswegen eine umfangreiche Aufklärung und Auseinandersetzung mit dem Thema nur von Vorteil sein kann.

(Text: Meli Papacek, 7a)