Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

02.04.2015

Mater Salvatoris beim Bundespräsidenten

Am Dienstag den 10. März 2015 besuchten die Klassen 7B und 8A Bundespräsident Heinz Fischer in seinem Amtssitz in der Hofburg. Der Besuch war sehr besonders, da es jedes Jahr nur 4-5 Termine mit jeweils 10 Klassen gibt.

Beim Eintritt ins Gebäude mussten wir die gleichen Sicherheitsbedingungen, wie wir sie vom Flughafen kennen, durchführen. Nachdem wir unsere Mäntel bei der Garderobe abgegeben haben hatten wir eine kurze Führung durch die Räume, die auch alle Staatsgäste des Bundespräsidenten durchqueren müssen, um in die Büroräumlichkeiten von Heinz Fischer zu gelangen.

Dort wurden wir von ihm freundlich empfangen und er erzählte uns einige Anekdoten aus seinem Berufs- und Privatleben.

Danach konnten wir ihm Fragen stellen, die er freimütig, locker und sehr sympathisch beantworte. Auf die Frage, welches Ereignis das schönste in seinem Leben war, antwortete er sofort seine Hochzeit. Auch über seine Kinder und Enkelkinder hat er uns einiges erzählt.

Danach wurden wir mit Getränken und belegtem Gebäck bewirtet. Wir hatten auch die Möglichkeit, persönliche Fotos mit dem Bundespräsidenten zu machen, auch ein Klassenfoto mit ihm wurde aufgenommen.

Der ganze Besuch verlief in einer sehr angenehmen, entspannten, lockeren und freundschaftlichen Atmosphäre. Besonders beeindruckt hat mich die schöne Architektur der Hofburg mit vielen interessanten historischen Details und der Möblierung.
Eine interessante Erfahrung für mich war, den Bundespräsidenten persönlich zu sehen und kann mir daher einen besseren Eindruck seiner Person machen.

(Text: Rosine Lukela/8A, Fotos: Präsidentschaftskanzlei)