Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

30.06.2015

Besuch der 6BC im Musikverein

Am Vormittag des Mittwochs, 11. Juni 2015, sind wir (6BC mit unseren Professorinnen Julia Erharter, Eva-Madeleine Meier-Hübler, Kristin Stejskal) im Rahmen des Musikunterrichts in den Musikverein gegangen, um die wunderschönen Klänge der Wiener Symphoniker zu hören.

Wir waren pünktlich um 10 Uhr im Großen Saal des Musikvereins und nahmen unsere Plätze ein. Einleitend konnten wir die ruhigen Klänge Claude Debussys "La Mer" genießen: Der 1. Satz mit verschiedenen Streichinstrumenten hörte sich an wie eine Morgendämmerung. Es erinnerte an Filmmusik, die man glatt 1:1 als Star-Wars-Hintergrundmusik verwenden könnte. Um dem eher ruhigen 1. Satz entgegenzuwirken, war der 2. Satz umso pompöser. Bläser, Trompeten und tiefe Bässe erklangen und ließen das Ganze zu einem atemberaubenden Erlebnis werden. Im 3. Satz wurden die Unterschiede zwischen "Wind und Meer" durch Streicherbässe und Bläser hervorgehoben.

Als zweites Stück konnten wir Maurice Ravels Stück "La Valse" erklingen hören. Danach hatten wir die Chance, Felix Mendelssohn-Bartholdys "Konzert für Klavier und Orchester" zu lauschen. Zu guter Letzt wurde der Klasse Joseph Haydns Werk "La Reine" vorgeführt. Der berühmte Dirigent Juraj Valcuha aus Bratislava (Slowakei) und die sehr talentierte Pianistin Jasminka Stancul haben die Töne der Wiener Symphoniker perfekt abgerundet.

Nach dem zweiten Musikstück hatten wir eine kurze Pause, um uns zu stärken. Die Musik war unserer Meinung nach grandios, aber das Sitzen über die Zeitspanne von mehr als zwei Stunden auf etwas zu harten Bänken war nicht sehr angenehm.

Eindrücke der SchülerInnen:

Maria Soliman: "Es war eine große Ehre, die Wiener Symphoniker einmal live zu hören."

Niki Parsa: "Ich habe nicht gewusst, wie spannend und aufregend ein Besuch im Wiener Musikverein sein kann."

Veronika Koch: "Anfangs dachte ich: 'Naaaa! Urfaad', aber dann war ich ATEMLOS! Diese Probe werden wir niemals vergessen."

Michael Clemente: "Der Ausflug ist sehr gut gelungen und wir empfehlen es nur weiter."

 

(Constantin Weiland, Thomas Osrael 6B)