Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

16.03.2016

Star On Board

Fünfte Musicalproduktion der Musicalgruppe der AHS Kenyongasse. Mit großem Applaus gingen die Aufführungen unserer 5. Musicalproduktion in der letzten Februarwoche über die Bühne. Es war für alle Beteiligten eine intensive Zeit, in der viel Freude, Begeisterung und Engagement spürbar war.

MAKING OF:

Eine bunt gemischte Gruppe von SchülerInnen der AHS Kenyongasse arbeitete seit dem letzten Schuljahr an einer neuen Musicalproduktion.

Gemeinsam mit ihren LehrerInnen, Alexander Kropp und Susanne Himmelbauer, wurde eine Geschichte erfunden, wurden die Dialoge und Songs geschrieben und einstudiert sowie die Choreographien erarbeitet. Helga Ennemoser erstellte mit den SchülerInnen die Entwürfe fürs Bühnenbild und setzte diese auch um. Kristin Stejskal sorgte mit den "English Singers" für großartige stimmliche Unterstützung.

 

INHALT:

Das Musical "Star on Board" erzählt eine Geschichte von Ruhm und Einsamkeit, von mutmaßlichen Mördern und ehemaligen Polizisten, von Krimifans und Musikfreaks, von strengen Köchen und lässigen Kapitänen.

Der weltweit geliebte Superstar Annika wird nach einem großartigen Konzert von den Fans gefeiert. Ihr selbst ist allerdings weniger nach Feiern als nach Ferien zumute. So beschließt sie auf einem Kreuzfahrtsschiff unterzutauchen und auf diese Weise ihren zudringlichen Fans zu entkommen. Doch ihr Versteck fliegt bald auf und die Fans bestürmen sie auch an Bord. Der erste Abend auf See endet tragisch: Annikas Kleidung treibt seelenlos im Wasser... Ein Mord an Bord???

Für den Krimifan Trude wird ein Traum Wirklichkeit: Endlich kann sie selbst an der Aufklärung eines Mordfalls mitarbeiten. Unterstützung sucht sie sich bei einem pensionierten Polizist, der allerdings viel lieber in aller Ruhe Tee schlürfen würde.

Auch die Geschwister Hannah und Josh machen sich auf die Suche nach dem Mörder. Ihren Vater, den Kapitän, halten sie nämlich nicht gerade für einen Sherlock Holmes und deshalb übernehmen sie die Ermittlungen an Bord.

Werden die selbsternannten Detektive fündig? Treibt tatsächlich ein skrupelloser Mörder sein Unwesen auf der MS Victoria?

 

So erlebten die SchauspielerInnen die Proben und Aufführungen:

"Ich fand es sehr lustig und schön, neue Leute kennenzulernen. Ich werde die Aufführungen sehr vermissen."

"Dieses Musical hat uns alle irgendwie zusammengeschweißt."

"Die Zeit, die wir alle miteinander verbracht haben, war sehr, sehr schön. Ich finde es auch SEHR cool, dass die Professoren das mit uns gemacht haben. Danke für die schöne Zeit."

"Die Zeit war toll, weil wir so viel zusammen gemeistert haben."

"Wir hatten sehr viel Spaß."

"Die Musical-Zeit ist unvergesslich."

"Wir sind alle unterschiedlich und trotzdem haben wir auf der Bühne zusammengehalten. Es war echt cool."

"Danke für alles."

Ein langer Arbeitsprozess erlebt mit den Aufführungen unseres MUSICALS "STAR ON BOARD" seinen Höhepunkt und seinen Abschluss.

Diesen Moment möchten wir nützen, um uns bei den Menschen zu bedanken, die das Projekt möglich gemacht und unterstützt haben.

 

Wir danken...

... den engagierten Schülerinnen und Schülern der Musicalgruppe. Mit eurem Einsatz, eurer kreativen Energie und eurer Motivation seid ihr die Seele des Musicals.
... den Schülerinnen und Schülern, die im letzten Jahr an den Texten mitgeschrieben haben, aber heuer aus zeitlichen Gründen nicht mehr dabei waren. Wir hoffen, ihr freut euch über die Umsetzung eurer Ideen!
... Maximilian Morgenstern für die Gestaltung des Plakats.
... unseren Kollegen und Kolleginnen für ihr Interesse am Projekt und ihre Unterstützung während der Probentage.
... unserer Administratorin, Maria Gamillscheg, die uns in Bezug auf die schulische Organisation eine große Hilfe ist.
.... Herrn Direktor, Thomas Leszkovich für seine Unterstützung und dafür, dass es an unserer Schule Raum und Zeit für Projekte wie diese gibt.


(Mag. Susanne Himmelbauer und Mag. Alexander Kropp)