Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

14.11.2016

Let’s dance!

Die Workshops "Amerikanische Tänze" fanden am 6. und 7. Oktober 2016 mit David Millstone aus New England/USA statt – 1A, 3B und 8BC schwangen das Tanzbein.

Die Schüler_innen der 1A, 3B, 8BC und 3L (BAfEP) hatten jeweils in einem zweistündigen Workshop gemeinsam mit einer 1., 3., 6. und 7. Klasse des Haydn-Realgymnasiums Reinprechtsdorferstraße die Gelegenheit, folgende nordamerikanische Tänze kennenzulernen:

English Country Dances: Sie stammen aus dem 17. Jahrhundert und bestehen aus vielen verschiedenen Formationen wie Kolonnentänzen (= Longways) und festgelegten Figurentänzen. Heutzutage erleben wir ein neues Goldenes Zeitalter der English-Country Dance-Choreographie.

Contras: Energiegeladen und fast immer mit einer Swing-Figur getanzt, basieren die Contras auf dem englischen Country Dance.

Square Dance: Meistens werden sie als die traditionelle amerikanische Tanzform schlechthin anerkannt dank ihres In-Erscheinung-Tretens in vielen Filmen und im Fernsehen.

Es waren stets äußerst gelungene Kurse, denn David Millstone, humorvoll und charmant, holte die Tänzer_innen - ob klein oder schon (fast) erwachsen, ob tanzungeübt oder tänzerisch geübt und geschickt - auf ihrem jeweiligen Niveau ab.

Fein zu sehen, wie die Unterstufen-Schüler_innen rasch lernten bzw. die Oberstufen-Schüler_innen musikalisch elegant und spritzig tanzten! Und dass die Workshop-Sprache american english war, muss wohl nicht extra erwähnt werden...

T/F: MMag. Meier-Hübler (Text) und Mag. Ziegler (AHS Kenyongasse) Mag. Schmidt, Mag. Göhr und MMMag. Wolfbauer-Gartner (Haydn Realgymnasium Reinprechtsdorferstraße)