Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

Latein

CUR - Warum?

Das Wahlpflichtfach Latein möchte durch Besuche von Ausgrabungsstätten sowie Museen und verstärkten Einsatz von audiovisuellen Hilfsmitteln und EDV (z.B. virtuelle Spaziergänge durch Rom und Pompeji) die römische Antike zum Erlebnis machen.


QUOMODO - Wie?

Eine wöchentliche Doppelstunde bzw. Blockunterricht mit Exkursionen, eventuell auch ins Ausland (Rom, Kampanien, Südfrankreich....)


CUI - Für wen?

G 6, 7, 8 und WkRg 7, 8 (ein oder zweijährig)


QUID - Was?

Zwei Schwerpunkte pro Jahr:

Der erste davon klassische Archäologie (im weitesten Sinne) - hat am Gymnasium Kenyongasse durch die jährliche Studienreise nach Rom und die "Studiengruppe Archäologie" schon seit Jahren Tradition.


Mögliche Exkursionen innerhalb Wiens:

  • Antikensammlung des KHM

  • Ephesusmuseum

  • Gespräche mit Archäologen

  • Historisches Museum der Stadt Wien

  • Lateinische Inschriften in Wien

  • Numismatisches Institut

  • Papyrussammlung


Mögliche Exkursionen außerhalb Wiens:

  • Aquincum (Budapest)

  • Burgenländisches Landesmuseum

  • Carnuntum

  • Donaulimes

  • Lauriacum (O.Ö.)

  • Magdalensberg und Umgebung

  • Oberitalien (Aquileia, Padua, ... )


Der zweite Schwerpunkt wird gemeinsam aus den folgenden Themen gewählt:

  • Antike Liebesdichtung

  • Christliches Schrifttum

  • Das römische Theater

  • Die Frau in der Gesellschaft

  • Die Sehnsucht nach Frieden

  • Kritik durch Satire

  • Menschen und Ereignisse in Briefen

  • Sklaven im alten Rom

  • Wiederentdeckung der Antike


SOCIETATIS VINCVLVM RATIO ET ORATIO
Das Band der Gesellschaft sind Vernunft und Sprache (Cicero, De officiis I, 50)


Organisationsform: zweijährig (6. und 7. Klasse; 7. und/oder 8. Klasse; in der 6. Klasse; nur für Langlateiner/innen wählbar); zweistündig