Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

08.05.2015

Paris!

Die Schülerinnen und Schüler der 3P gehen auf Abschlussfahrt.

Unsere Reise

Die Reisebegann am 23. März 2015 in  Wien-Schwechat, Abflug 6.15.

Die Flugzeit betrug 1½ Stunden und somit kamen wir pünktlich um 8:45 am Flughafen Charles de Gaulle an.

 Jetzt ging es richtig los, 25 SchülerInnen mit Koffer und vollem Handgepäck in der Metro durch halb Paris zu unserem Hotel. Wir stellten unser Reisegepäck im Hotel ab und fuhren mit der Metro zur Champs Elysees. Dort gingen wir weiter bis zum Arc de Triomphe, und dann wieder zurück zum ausgemachten Treffpunkt.

 

Die Champs Elysees war sehr sehr lang, aber vielleicht kam es uns nur so vor, weil wir schon etwas erschöpft waren. Das Wetter war so schön, dass es trotzdem voll viel Spaß gemacht hat. Am Abend kamen wir fix und fertig ins Hotel zurück.

 

Der zweite Tag

Am nächsten Tag fuhren wir ins Disneyland Paris! Es war unglaublich, überall gab es Lichter und Musik, alles sah aus wie in einem Disneyfilm, und wir waren plötzlich alle wieder kleine Kinder. Ziemlich fertig und leider ein bisschen nass kamen wir am Abend in unser Hotel.

Die „Coolis“ (6 Schülerinnen und Schüler, die nicht ins Disneyland fahren wollten) besuchten am zweiten Tag das Schloss Versailles und ein köstliches Schokoladenmuseum.

 

Am dritten Tag war es endlich so weit, am Programm für heute stand der Eiffelturm! Aber zuerst fuhren wir zu Montmatre mit der wunderschönen Basilika  Sacre Coeur, eine Kirche ganz in weiß. Einige wagten den schmalen Aufstieg bis in die Kuppel, danach sind wir in das berühmte Künstlerviertel von Paris gegangen. Dort haben sich einige SchulkollegInnen zeichnen lassen.

 

Anschließend fuhren wir endlich zum Eiffelturm.

Wir hatten nicht viel Hoffnung, dass wir ganz hinauf fahren konnten bis zur dritten Etage, da man drei Monate vorher buchen musste. Doch irgendwie gelang es unserer Professorin, für uns alle ein Ticket bis in dritte Etage zu bekommen.

Nach dem Eiffelturm fuhren wir  in ein Einkaufszentrum, um Abendessen zu gehen. Es wurde sehr rasch dunkel und wir konnten den Eiffelturm bei Nacht mit seinen vielen Lichtern im Glitzerglanz bewundern.

 

Der Schlusspunkt

Am letzten Tag besuchten wir noch den Louvre und  sahen die Mona-Lisa.

Zu Fuß gingen wir zur Pont des Arts, die Brücke mit den vielen Schlössern, zur Pont neuf und Notre dame.

Zuletzt fuhren wir in den Stadtteil „La Defense“ mit dem modernen Triumphbogen „Grande Arche“, hier gab es ein riesiges Einkaufszentrum, wo man jegliche Orientierung verlor.

Gegen 16 Uhr waren wir im Hotel, um unser Gepäck abzuholen und uns auf den Weg zum Flughafen zu machen.

Am 26. März 2015, um ca. 23.00 am Flughafen Wien-Schwechat ging also diese unvergessliche Reise für alle zu Ende. Es hat einfach alles gepasst, Paris war die perfekte Stadt, die 3P war die perfekte Klasse und die Frau Prof. Gschaider und die Frau Prof. Bruns waren die perfekten Begleitlehrer.

Julia Schuster