Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

17.12.2015

Grenzerfahrung

Jetzt ist es soweit, ich kann keinen Rückzieher mehr machen. Eine lauter, schriller Schrei kommt aus meiner Kehle, als mich ein schwarz gekleideter Mann an den Haaren zieht und versucht, mich in die Ecke zu drängen.

Mit aller Kraft schlage ich um mich. Als ich mich endlich aus seinem Griffe befreien kann und genug Abstand zwischen uns ist, versuche ich mich an die Schlagtechniken, die ich in den letzten Wochen gelernt hatte, zu erinnern. Mit meiner Fußsohle schlage ich immer wieder gegen seine Brust. Doch die Schläge sind nicht fest genug, denn im nächsten Moment packen mich zwei starke Arme und heben mich in die Luft. Wieder schreie ich vor Schreck auf. Immer fester umklammern mich seine Arme und ich beginne fast zu zittern, als ich endlich höre, dass unsere Trainingszeit abgelaufen ist. Meine Mitschülerinnen applaudieren und unser Trainer lässt mich los. Ich setzte mich zu den anderen und die Nächste war an der Reihe, um das Gelernte unter Beweis zu stellen.

Seit einigen Wochen besuchen wir einen sehr informativen Selbstverteidigungskurs, bei dem wir lernen, uns in Ausnahmesituationen so gut es geht zu verteidigen. Einfach ist dies jedoch nicht. Manche sind an ihre Grenzen gestoßen, haben aber dennoch gelernt, selbstbewusster zu sein. Und die meisten von uns hatten sehr viel Spaß.

In der vorletzten Einheit in unserem Kurs lernten wir unter anderen, wie man sich aus verschiedensten Griffen befreien kann. Sehr lustig war es, als unsere Trainer sich auf eine unserer Mitschülerinnen setzte und sich diese befreien musste. Ihre Aufgabe war es jetzt, den Gegner mit ihrem Hüftschwung „wegzukatapultieren“. Das war nicht gerade einfach, jedoch sehr lustig mitanzusehen. Als wir diese Übung in Partnerarbeit ausprobieren durften, waren wir sehr überrascht, wie weit wir die Körper der anderen wegkatapultieren konnten.

Wir lernten auch noch eine Menge anderer Tricks und Kampftechniken, mit der wir selbst den stärksten Mann zum Weinen bringen können. Dieser Kurs war eine tolle Erfahrung. Er gab uns nicht nur tolle Ideen zur Selbstverteidigung, sondern stärkte auch unsere Klassengemeinschaft. 

von Sarah Simsek & Lena Ott