Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

22.01.2016

Produktgestaltung

Wisst ihr, was ein Vinylplotter, eine Transferpresse und ein 3D - Drucker sind? Nein? Wir, die 2P, wissen es!

Wir sagen es euch, das sind alles Werkzeuge die im Happylab verwendet werden.

Das Happylab ermöglicht dir den freien Zugang zu solchen Produktionsmaschinen. T - Shirts bedrucken, einen kleinen Roboter aus Zahnbürsten bauen oder eigene Entwürfe in 3D auszudrucken ist hier kein Problem.

Bereits im November hatten wir einen Workshop, bei dem wir
T - Shirts bedruckten. Unsere erste Aufgabe war es, unsere selbstgezeichneten Motive mit einem Computerprogramm (Inkscape) zu vereinfachen, sodass der Vinylplotter (ist ein Drucker, bei dem ein Messer zum Einsatz kommt) besser in die Folie schneiden kann, aber so, dass die Trägerfolie nicht beschädigt wird.

Nachdem die Zeichnung auf die Folie übertragen wurde, mussten wir die Flächen, die nicht zur Zeichnung gehörten, in Feinarbeit mit einem Skalpell entfernen. Danach haben wir nur noch unser Motiv auf dem T - Shirt platziert und mit einer Art Bügeleisen, der so genannten Transferpresse, fixiert.

Die T - Shirts sind sehr schön geworden. 

Eine Woche später hatten wir einen Workshop, bei dem wir einen 3D Drucker kennen lernen durften.

Ein 3D-Drucker kann dreidimensionale Werkstücke schichtweise aufbauen. Wir entwarfen mit einem 3D Programm (SketchUp) am Computer Schriftzüge und kleine Modelle von Häusern und Figuren, die dann computergesteuert ausgedruckt wurden.

Zur Zeit arbeiten wir wieder im Computerraum – diesmal an Entwürfen für Ringe, die wir in drei Wochen im HappyLab mit einem Lasercutter ausschneiden werden.

Gespannt auf die Ergebnisse? Hier werden wir sie zeigen!

Nathalie Peitler 2P, Mag. Kaspar