Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

Hortordnung

(Diese versteht sich als Ergänzung zur Schulordnung)

Unser Hort ist eine familienergänzende Einrichtung, die ihren Erziehungs- und Bildungsauftrag in der ganzheitlichen Förderung und Unterstützung der Kinder versteht.
Wir bieten Kindern aus verschiedenen Nationalitäten ein vielschichtiges bildendes und soziales Lernangebot und eine gemeinschaftsfördernde, kreative Freizeitgestaltung.
Bei der Umsetzung dieser Ziele ist das Grundrecht des Kindes auf Achtung und Geborgenheit unser oberstes Streben.
SchülerInnen, die den Hort besuchen verpflichten sich zur Einhaltung der Hortordnung.
Auf Verhalten eines Schülers/einer Schülerin, das in grober Art und Weise gegen die Hortordnung verstößt, folgt eine schriftliche Verwarnung.
Die dritte schriftliche Verwarnung bedeutet die Entlassung aus dem Hort.

• Aus Sicherheitsgründen ist es uns nur dann möglich Ihr Kind zu einem anderen als abgemachten Zeitpunkt vom Hort zu entlassen, wenn Sie eine diesbezügliche Eintragung ins Hortmitteilungsheft vornehmen.

• Um für alle uns anvertrauten Kinder bestmögliche Betreuung zu garantieren, ist es unbedingt notwendig Infektionskrankheiten und „Läuse“ unverzüglich im Hort zu melden.

• Für die Erreichbarkeit der Eltern/der Erziehungsberechtigten ist zu sorgen.
Die Eltern teilen Änderungen von Telefonnummern und Wohnadressen unverzüglich im Hort mit.

• Es besteht die Verpflichtung der täglichen Kontrolle des Hortmitteilungsheftes.
Dringende Meldungen der Eltern an die/den Hortpädagogin/pädagogen sollen ebenfalls darin vermerkt werden.

• Die Eltern verpflichten sich, die Hortordnung mit den Kindern zu besprechen.

• Bei Problemen, die den Hort betreffen, ersuchen wir Sie, unverzüglich mit der/dem zuständigen Hortpädagogin/pädagogen bzw. mit der Hortleitung Kontakt aufzunehmen.

 


HORTORDNUNG für die SchülerInnen des Hortes Kenyongasse

1. Aufenthalt im Hort- und Schulbereich

• Ich gehe auf direktem Weg vom Hort in den Nachmittagsunterricht und komme auf direktem Weg wieder zurück in den Hort.
• Bin ich aus der Nachmittagsbetreuung entlassen, verlasse ich auf direktem Weg das Schulhaus.
• Sind meine Eltern oder die Person, die mich aus dem Hort abholen soll noch nicht in der Hortaula, wende ich mich wieder an eine/einen Hortpädagogin/pädagogen.


2. Fernbleiben

• Ich darf nur nach Vorweisen einer schriftlichen Genehmigung der Eltern/
des Erziehungsberechtigten das Horthaus verlassen.
• Mein Fernbleiben vom Hort wird von meinen Eltern oder Erziehungsberechtigten im Vorhinein gemeldet.


3. Wie ich mit meinen Hortkolleginnen und Kollegen umgehe

• Ich verwende keine Schimpfwörter.
• Ich akzeptiere ein „NEIN“ von meinen Freunden.
• Ich behandle meine Hortkolleginnen und Kollegen so, wie ich von ihnen behandelt werden möchte.
• Ich raufe und stoße nicht.
• Ich wende mich bei Problemen an meine/n Hortpädagogin/pädagogen.


4. Wie ich mich in den Räumen des Hortes benehme

• Ich hinterlasse die Waschräume sauber.
• Ich fühle mich für die Gestaltung des Gruppenraumes mitverantwortlich und gehe mit den Ausstattungsgegenständen des Hortes achtsam um.


5. Ich habe die Verpflichtung mich an die Anweisungen des Hortpersonals zu halten.