Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

Gruppe 4

Wir, Angela Pangerl, Klaus Krause und Isabella Thürauer unterstützen 
gemeinsam die Kinder der Gruppe 4 bei ihren Schritten in der Kindergartenzeit.

Unser Leitgedanke:

                    „Erzähle mir und ich vergesse.
                     Zeige mir und ich erinnere mich.
                     Lasse es mich tun und ich verstehe!“
                                                                 (Konfuzius)

Einige unserer pädagogischen Schwerpunkte sind:

         Tanz, Rhythmus, Bewegung

         Vielseitige körperliche Bewegung fördert nicht nur die körperliche,    
         sondern auch die seelische und geistige Entwicklung eines Kindes
         in bedeutendem Ausmaß.

         Kinder wollen Herausforderungen, wollen ihren Mut erproben,
         oder schwierige Situationen bewältigen.

         Sie wollen sich spielerisch bewegen oder ganz bestimmte Bewegungsformen erlernen,
         wollen ausprobieren. Jedes überwundene Hindernis, jeder Sprung in die Tiefe,
         jede gelungene Bewegung, stärkt das Selbstvertrauen, macht neugierig
         auf neue Bewegungsformen.

         Koordinationsvermögen und räumliche Vorstellungsfähigkeit wird geschult.

         Kinder bringen durch Musik, Rhythmus und Tanz ihre Gefühle und Kreativität
         zum Ausdruck - aufgestaute Energie kann frei werden.

         Sprachförderung

         Die Sprache begleitet uns bei allen Aufgaben und Tätigkeiten des Alltags und im Spiel.
         Sie hilft den Kinder Kontakt zu anderen aufzunehmen, eigene Gedanken und Vorstellungen
         zu äußern und bildet die Grundlage für neue Ideen.

         Musisch-kreative Erziehung   
     
         Musik, Lieder, Klänge, Töne und Geräusche begegnen uns ständig im Alltag.          
         Wir wollen mit den Kindern gemeinsam Musik auf vielfältige Weise bewusst erleben.                   

           
Außerdem soll die Freude am selbstständigen Musizieren mit verschiedenen Instrumenten
         und das gezielte Zusammenspiel von Klängen und Tönen vermittelt
         und als Gemeinschaft erlebt werden.

         Bei gestalterischen Aufgaben werden die Kinder zu Schaffenden
         und finden individuelle Wege, um ihrer Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen.
         
         Hierbei geht es nicht um Perfektion, sondern um Freude am kreativen Umgang
         mit unterschiedlichen Materialien und um die Förderung von Vielfältigkeit
         von Kindern und ihren Arbeiten.