Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

Gruppe 5

Gemeinsam begleiten wir, Margit Schuen und Manuela Aurednik, 
die Kinder auf ihrem Weg.


Unser Leitgedanke

„Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun.
Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann.
Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme, geheime Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird.
Was auch geschieht, was man auch erlebt, man hat diese Welt in seinem Innern, an die man sich halten kann.“

Astrid Lindgren


Inspiriert von diesem Gedanken, ist es unser Anliegen, gemeinsam viele „Schätze zu sammeln“ und
die Kinder in ihrer Entwicklung zu stärken.

Besonders wichtig ist dabei für uns:

  • dem freien Spiel des Kindes Zeit und Raum zu geben
  • die Selbstständigkeit des Kindes zu fördern
  • das Entfalten der eigenen Kreativität zu ermöglichen
  • Gottes Liebe jeden Tag aufs Neue spürbar werden zu lassen
  • Freunde / Freundinnen zu finden
  • dem natürlichen Bewegungsdrang des Kindes auf unterschiedliche Weise gerecht zu werden

Die Freude der Kinder hat verschiedene Gesichter...

Beim Spiel lernen wir die Welt besser kennen.

Im Garten können wir unsere Geschicklichkeit täglich neu erproben.

Der Bewegungsraum gleich neben unserem Gruppenraum gibt uns ausreichend Gelegenheit zum Turnen, Tanzen, Toben...