Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

07.06.2018

Der Frühling in der Kleinkindergruppe 1

Der Frühling ist da und wir beobachten wie die Bäume in unserem Hof immer grüner werden. Gespannt verfolgen wir, wie die Blätter sprießen, Knospen wachsen und nach und nach zu Blüten werden.

Um möglichst nah dabei zu sein und hautnah miterleben zu können, wie in dieser Jahreszeit alles wächst und gedeiht,
bauen wir in der Kleinkindergruppe 1 selbst Kräuter und Gemüse an.

Die Kinder sähen Kressesamen in kleine Schalen und pflanzen Paradeispflanzen in Töpfe, die mit Begeisterung gegossen und beobachtet werden.
Jeden Tag besprühen wir nun die Erde mit Wasser und schauen nach, ob es schon ein Keimling aus der Erde
geschafft hat und ob die jungen Pflanzen schon gewachsen sind.  
Doch bis eine Pflanze aus der Erde wächst, dauert es eine ganze Weile. Da braucht man jede Menge Geduld.

Endlich ist es so weit!

Ein kleiner, zarter grüner Stiel hat es aus der Erde geschafft. Wie aufregend!
Vorsichtig besprühen wir ihn mit Wasser.

Außerdem brauchen die jungen Pflanzen neben Wasser sehr viel Licht. Daher muss auch wohl überlegt sein,
wo wir die Schalen und Töpfe hinstellen. Das Fensterbrett scheint uns ein geeigneter Platz zu sein.
Hier haben wir sie gut im Blick.

Jeden Tag begutachten wir unsere Pflanzen und gießen nach Bedarf.
Es ist eine große Freude, ihnen beim Wachsen zuzusehen.
Irgendwann werden die Paradeispflanzen zu blühen beginnen und aus den Blüten werden Paradeiser werden.
Wir werden unser eigenes Gemüse ernten.

Darauf freuen wir uns sehr.


Simon Preiner KKG 1