Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

 Die NMS stellt sich vor

 

In einer persönlichen und familiären Atmosphäre setzen wir auf...

  • Persönlichkeitsbildung

  • Menschlichkeit

  • Toleranz und Teamgeist

  • Vermittlung christlicher Werte
  • Kreativität

     

Die Neue Mittelschule…

  • ist eine Weiterentwicklung der KMS hin zur AHS.
  • fördert die Individualisierung von Schullaufbahnen.

  • stärkt die persönlichen Kompetenzen.

  • möchte eine Verschiebung der Bildungslaufbahnentscheidung.

  • strebt eine grundsätzliche, pädagogische und organisatorische  Neugestaltung des gemeinsamen Lernens an.

  •  hat in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik das Teamteaching verpflichtend.
  • setzt auf Maßnahmen der inneren Differenzierung und temporär auch auf Leistungskurse.

  •  hat den selben Lehrplan, die wie AHS-Unterstufe.

 

Die neuen Säulen der Leistungsbeurteilung in der Neuen Mittelschule

  • Die ergänzende differenzierende Leistungsbeschreibung (EDL) 2x

  • Die „Kind Eltern Lehrer Gespräche“ am Sprechtag (KEL-Gespräche)

  • Förderphasen zusätzlich zum Frühwarnsystem

 

Die Neue Mittelschule setzt auf…

  • Berufsorientierung als verbindliche Übung in 3.und 4. Klasse.
  •  Informatik als unverbindliche Übung ab der 1. Klasse.

  •  Schülerbeteiligung und entdeckendes Lernen.

  • Beratung durch die LehrerInnen.

  • Projektunterricht und selbstverantwortliches Arbeiten.

  • Förderung von Talenten auch abseits der bisherigen Schulfächer.

  • mehr Raum für Kreativität und Entfaltung.