Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser

AHS - Schulbibliothek

 

Leitung:

Mag. Sonja Coquelin
Mag. Birgit Gradischnig


Lesen ist die Basiskompetenz für eine befriedigende Lebensführung in persönlicher, beruflicher und gesellschaftlicher Hinsicht sowie für eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Unsere Schulbibliothek unterstützt die Schülerinnen und Schüler dadurch, dass diese ein motivierendes Lernumfeld vorfinden, in dem Neugier, Wissenshunger und Kreativität gefördert werden und wachsen können.

Wir sehen unsere bedeutendste Aufgabe darin, jungen Menschen den Genuss des Lesens näher zu bringen. Daran arbeiten wir täglich, indem wir Schülerinnen und Schülern Neuerscheinungen vorstellen, diese als Klassenlektüren im Deutschunterricht lesen, österreichische Autorinnen und Autoren zu Gesprächen einladen oder etwa eine lange Nacht des Lesens veranstalten.

Unser Motto lautet: "Die Lust an der Literatur ist auch die Lust am Leben." Elke Heidenreich

 

Medienbestand

Der Medienstand der Bibliothek beläuft sich auf ca. 5000 Titel. Den Schwerpunkt bildet die Jugend- und Weltliteratur, auch in englischer, französischer und spanischer Sprache. Daneben bietet die Bibliothek auch Sachbücher aus allen Wissensgebieten, Lexika und diverse Zeitschriften, Hörbücher und DVDs.

8 Computerarbeitsplätze mit Internetanschluss geben Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, z.B. für Referate zu recherchieren und Präsentationen vorzubereiten.

 

VWA

Das Verfassen der VWA (Vorwissenschaftliche Arbeit) nimmt einen großen Teil der Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe in Anspruch. Die Schulbibliothek bietet zahlreiche Bücher, die den Schreibprozess begleiten sowie kompetente Beratung für Recherche und das Verfassen der Arbeit.

Ähnlich einer städtischen Bibliothek kann unsere Schulbibliothek an den Nachmittagen zum Lernen und Arbeiten benutzt werden.

 

Bibliotheksordnung

Entlehnberechtigung: Jeder Bibliotheksbenutzer / Jede Bibliotheksbenutzerin erhält, nachdem er / sie sich zur Einhaltung der Bibliotheksordnung verpflichtet hat, gegen eine Einschreibgebühr von € 4,- einen Entlehnausweis mit individuellem Barcode. Dieser Ausweis ist auf andere nicht übertragbar und sein Verlust sofort in der Bibliothek zu melden.

Entlehnung: Diese ist gratis und erfolgt bei Vorlage des Entlehnausweises.

Entlehndauer: Sie beträgt grundsätzlich zwei Wochen. Eine Verlängerung ist bei Vorlage des Mediums möglich. Es können höchstens zwei Medien gleichzeitig entlehnt werden.

Mahngebühren: Wird ein entlehntes Buch nicht spätestens am Tag des Ablaufens der Entlehnfrist zurückgegeben, so verrechnet die Bibliothek mit Beginn jeder zusätzlichen Woche € 0,75 an Mahngebühren.

Verlust von Medien: Bei Beschädigung oder Verlust eines Mediums ist adäquater Ersatz zu leisten.

Allgemeines: Die Bibliothek ist ein Ort für konzentriertes Lesen und Arbeiten. Dazu ist Ruhe notwendig. Essen und Trinken bzw. das Mitnehmen von Nahrungsmitteln sind daher verboten.

 

Bildgalerie und Veranstaltungen des vergangenen Schuljahres: