Bildungszentrum Kenyongasse
Schwestern vom göttlichen Erlöser
22.11.2019

Aktionstabletts

In Form einer Praxiseinheit in der Schule haben wir, die 3B, uns mit Aktionstabletts für Kinder unter 6 Jahren beschäftigt. Jedes Mädchen der Klasse bereitete ein Tablett so vor, dass es auch im Kindergarten eingesetzt werden kann. In der Schule hatten wir anschließend Zeit, all die verschiedenen, individuellen Aktionstabletts auszuprobieren. Die tollen Ergebnisse wurden auch am Tag der offenen Tür als Anschauungsmaterial ausgestellt.

Doch was ist ein Aktionstablett überhaupt?

Das Kind sieht ein auf dem Tablett präsentiertes Material, versteht die Aufgabe und fühlt sich angeregt, die Aufgabe zu lösen.

Das Arbeiten mit Tabletts lässt sich leicht in den pädagogischen Alltag einbauen.

Es ist eine wichtige Aufgabe der Pädagogen im Kindergarten, den Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes aus der Gruppe beobachtet und dokumentiert zu haben und sich zu überlegen, welche Herausforderung das einzelne Kind zu neuem Lernen bringen könnte.

Auf dieser Grundlage entstehen Tabletts.

Aktionstabletts ermöglichen jüngeren und älteren Kindern selbstbestimmtes Lernen.

Fühlen, Sortieren, Umfüllen und Auffüllen, Ordnen und vieles mehr kann erlernt und geübt werden.

Egal, ob die Materialien auf einem Tablett, in einem Korb oder in kleinen Schüsseln zur Verfügung gestellt werden: eine ansprechende, übersichtliche und auffordernde Matrialpräsentation ist wichtig!
(Elisa Kruckenfellner und Linda Buchta 3B)