1. Bildungszentrum Kenyongasse
  2. VS, MS, Hort,
    Fachmittelschule
  3. Mittelschule
  4. Angebot
  5. Bildungsangebot
  6. Schwerpunkt IT

Schwerpunkt IT

Die Digitalisierung ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur privat sondern auch beruflich, spielt sie eine immer wichtigere Rolle. Daher legen wir in unserer Mittelschule schon seit langem einen Schwerpunkt auf die digitale Grundbildung. Für technik- und IT-interessierte Schülerinnen und Schüler ist die iPad-Klasse genau das Richtige.

In den Klassen mit Schwerpunkt IT stehen pro Woche 2 Unterrichtsstunden dafür zur Verfügung. Unser eigenes IT-Kompetenzportfolio enthält umfassende Wissensbausteine, die den Schülerinnen und Schülern auf anschauliche Weise vermittelt werden. Dieser Unterricht findet in eigenen IT-Räumen statt.

iPad-Klassen

Wir führen seit 2013 iPad-Klassen an unserer Schule und waren damit eine der ersten Schulen in Österreich, die iPads im Unterricht eingesetzt haben. Mittlerweile sind alle unsere Kinder und Lehrer*innen mit persönlichen iPads ausgestattet, die täglich intensiv genutzt werden. Digitale Lernplattformen und Lern-Apps gehören ebenso zu unserem Schulalltag wie (digitale) Schulbücher und Hefte.

Es gibt einen Apple Professional Learning Specialist (APLS) in unserem Team. Sein wertvolles Know-How bereichert den täglichen Schulalltag ungemein und ermöglicht eine konstante Entwicklung im professionellen Umgang mit iPads und digitaler Bildung.

Unsere Vision

Hybridunterricht – also ein Zusammenspiel von analogem und digitalem Unterricht ist uns wichtig. Der Fokus liegt nicht auf der Technologie, sondern auf dem pädagogischen Mehrwert. Ein wichtiger Teil unserer Pädagogik ist die Vermittlung von 21st Century Skills. Unser Schwerpunkt liegt auf Kreativität, Kommunikation, kritischem Denken und dem sicheren Umgang mit digitalen Medien.   

Wir investieren ständig in neue Technologien, wie z. B. aktuelle iPads, Apple TVs, Beamer,  Flatscreens und digitale Lernprodukte wie Apps und Drohnen, VR-Geräte und Roboter. Modern ausgestattete Klassenräume und Lerntechnik unterstützen unsere Schüler*innen optimal beim Lernen.

Lernen mit iPads

Der Einsatz des iPads hat unseren Unterrichtsalltag stark verändert und verbessert. Das iPad gibt uns die Möglichkeit, auf eine sehr kreative Art und Weise zu unterrichten. Zum Beispiel können wir mit den iPads Geschichten in "Keynote" animieren, Stop-Motion-Filme drehen, unsere eigenen Filmtrailer machen, unsere eigenen eBooks erstellen, Skizzen zeichnen, unseren Arbeitsfortschritt dokumentieren und vieles mehr. Darüber hinaus ist das iPad auch eine große Hilfe beim Erlernen von Fremdsprachen. Unsere Schüler*innen lernen zum Beispiel Englisch mit Hilfe von Lern-Apps, englischen Videos und Online-Wörterbüchern.

Die Kinder organisieren ihren täglichen Unterricht mit einem Online-Stundenplan und den Apps "Notes" und "Calendar". Sie nutzen Online-Lernplattformen wie MS Teams und haben so jederzeit einen Überblick über ihre Leistungen und Noten. VR- und AR-Anwendungen bereichern den Unterricht zusätzlich. Unsere Schülerinnen und Schüler programmieren Sphero-Roboter, erstellen Vorlagen für 3D-Drucke und lernen die Grundlagen des Programmierens.

Unser wichtigstes Kommunikationstool ist die Schoolfox-App. Wir nutzen sie, um mit den Eltern der Kinder zu kommunizieren.

Unsere Erfolge

Seit Oktober 2022 sind wir eine ADS – eine Apple Distinguished School. Wir sind die 4. ADS-Schule in Österreich und Teil eines internationalen Netzwerks. Wir zählen somit zu den innovativsten Schulen der Welt und sind seit über 10 Jahren Pioniere im Bereich der digitalen Bildung in Österreich und weltweit.  

Alle unsere Lehrer*innen haben das Apple Teacher Programm absolviert und experimentieren ständig mit innovativen Ideen und neuen, zeitgemäßen Konzepten. Wir verwenden die Lernplattform MS Teams zur Organisation des Unterrichts und zur Kommunikation untereinander. Das ermöglichte uns auch den nahtlosen Übergang zum Fernunterricht während der Lockdowns.

Wie geht es weiter?

Unsere Lehrer*innen bilden sich kontinuierlich im Bereich der digitalen Bildung fort, besuchen Fachkonferenzen und Tagungen, um unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten. Die Freude am Lernen soll mit Hilfe der iPads weiterhin gefördert und erhalten werden. Das Lehrer*innenteam ist immer offen für neue digitale pädagogische Werkzeuge und Innovationen und probiert diese auch laufend im Unterricht aus.

Der iPad-Bildschirm meines Kindes ist kaputt! Was soll ich jetzt tun?

Fragen & Antworten zum iPad-Unterricht

Seit wann unterrichten wir mit iPads?

Regeln für den iPad-Einsatz im Unterricht

Bereits seit dem Schuljahr 2013/14 unterrichten wir in der MS Kenyongasse mit iPads in einem 1:1-Setting. Wir waren damals eine von nur drei Mittelschulen in Österreich, die sich auf das Abenteuer iPad-Unterricht einließen. Somit waren und sind wir noch immer Pioniere beim Thema digitale Bildung und iPad-Unterricht und sehr stolz auf unsere 10-jährige Erfahrung in diesem Gebiet

 
Welche Voraussetzungen erfüllt der Lehrkörper für den iPad-Unterricht?

Englischunterricht mit iPads - 10 Vorteile auf einem Blick

Alle unsere Lehrer*innen sind mit iPads bzw. MacBooks oder Laptops ausgestattet. Ein APLS (Apple Professional Learning Specialist) gibt sein Know-how permanent an das Lehrer*innen-Team weiter. Tagtäglich probieren wir neue Möglichkeiten des digitalen Unterrichts aus, erproben neue Lern-Apps und vieles mehr. In Form von regelmäßigen Fortbildungen zum Thema digitale Bildung vergrößert sich unser Know-how auf diesem Gebiet ständig.

 

Was wird bei uns mit iPads unterrichtet?

iPads im Unterricht - Wie funktioniert das?

Wir setzen das iPad in fast allen Unterrichtsfächern sinnvoll ein. Grundlegende Dinge, wie z. B. das Zehnfinger-System, das Beherrschen der Office-Anwendungen oder das Dateimanagement spielen dabei eine zentrale Rolle. Auch das Thema Kreativität ist uns sehr wichtig. Da bietet ein iPad durch seine Kameras, Foto- und Videoaufnahme-Möglichkeiten besonders gute Hilfsmittel. Natürlich integrieren wir aber auch zahlreiche Lern-Apps, wie z. B. die App „Anton“, in unseren Unterricht.

Uns ist vor allem ein allgemein kompetenter Umgang mit technischen Geräten wichtig. Unsere Kinder und Jugendlichen werden ebenfalls mit einem „klassischen“ PC und Windows-Anwendungen vertraut gemacht. So spielt z. B. die Lernplattform „MS Teams“ eine zentrale Rolle im täglichen Unterrichtsgeschehen. Damit organisiert jede Lehrkraft ihren Unterricht und kommuniziert mit ihren Schüler*innen.

Warum verwenden wir iPads und keine Laptops?

Diese Frage wurde bzw. wird uns sehr oft gestellt. Die Antwort darauf ist einfach: Ein iPad ist das ideale, ergänzende Unterrichtsmittel. Es ist leicht, platzsparend, handlich und hat eine ausgezeichnete Akkulaufzeit, die einen ganzen Schultag problemlos überstehen kann. Außerdem bietet es mit seinen integrierten Kameras die ideale Voraussetzung für kreativen Unterricht. Die unzähligen, kostenlosen Apps unterstützen einen flexiblen und zeitgemäßen Unterricht. Unsere komplette Infrastruktur ist auf iPads ausgelegt. So können sowohl Lehrer*innen als auch Schüler*innen jederzeit den Inhalt ihrer iPads mithilfe der Beamer bzw. Flachbildschirme in allen Klassen übertragen und z. B. Präsentationen problemlos durchführen.

Was ist MDM?

Die Abkürzung MDM steht für „Mobile Device Management“, also eine Möglichkeit zum Überwachen, Verwaltung und Organisieren von mobilen Endgeräten. Ein MDM ist im Rahmen der Geräteinitiative des 8-Punkte-Plans der österreichischen Bundesregierung allen Schulen vorgeschrieben. In unserem Fall übernimmt das der Apple-Partner ACP EduWerk. Jedes Schüler*innen-Gerät hat ein MDM bereits vorinstalliert und somit können die Gerät dann innerhalb der Schule von den Lehrpersonen überwacht und auch gesteuert werden. So lassen sich z. B. Apps und das komplette Gerät bei Bedarf sperren, der aktuelle Bildschirminhalt der Kinder anzeigen u.v.m. Die Lizenzkosten für das MDM müssen von den Eltern zusätzlich zum anteiligen Gerätepreis an die Schule überwiesen werden. Ihr Kind erhält damit vollständigen Zugriff auf das Office-Paket von Microsoft (inkl. MS Teams) und einen 200 GB-iCloud-Speicher.

 

Wann und wie bekommt mein Kind ein eigenes iPad?

Für Kinder, die in der 5. Schulstufe (1. Klasse Mittelschule) zu Schulbeginn zu uns kommen:

Ihr Kind bekommt sein iPad bereits zum Schulbeginn (ca. im Oktober oder November) der 1. Klasse (5. Schulstufe). Nachdem die Geräte vom OEaD, der zuständigen Organisation der Bundesregierung, geliefert werden, erfolgt eine Vorkonfiguration der Geräte. Dabei erhalten die Geräte auch eine sogenannte Managed Apple-ID, also eine eigene schulische Apple-ID. Damit kann die Schule per Knopfdruck neue Apps für den Unterricht auf den Schüler*innen-Geräten installieren. Für die Installation von eigenen Apps ist die Erstellung einer privaten Apple-ID erforderlich!

Wichtig: Für die Installation der Mobilen Geräteverwaltung (MDM) ist eine einmalige Gebühr von 104 Euro auf das Schulkonto zu überweisen. Darin enthalten sind Lizenzgebühren und Servicegebühren für alle 4 Schuljahre).

Bitte überweisen Sie (nur) die Lizenzgebühr für das MDM (= 104 Euro) an die folgende Kontonummer:
MS Kenyong. Dir. Schreibmaier
AT84 2011 1294 4327 0400
GIBAATWWXXX

Betreff: MDM + Vorname und Nachname des Kindes + Klasse

 

Den Selbstbehalt des Gerätepreises (ca. 100 Euro) bezahlen Sie direkt an den OEaD und NICHT auf das Schulkonto!

Die fertig vorkonfigurierten Geräte werden den Eltern im Rahmen eines Elternabends originalverpackt ausgehändigt. Dabei erhalten die Eltern wichtige Informationen für den Umgang mit den iPads zu Hause und in der Schule.   

 

 

Für Kinder, die in der 6./7. oder 8. Schulstufe (2./3./4. Klasse Mittelschule) zu uns kommen:

Da wir eine iPad-Schule sind, braucht Ihr Kind unbedingt ein eigenes iPad inkl. aufgespieltem MDM (Mobile Geräteverwaltung). Die MDM-Gebühr beträgt in diesem Fall dann 140 Euro.

Alle weiteren Informationen dazu finden Sie HIER.

Was bedeutet es, eine ADS-Schule zu sein?

Seit Oktober 2022 sind wir eine Apple Distinguished School (kurz ADS). Die Auszeichnung wurde uns von Apple verliehen und stellt die höchste Form der Auszeichnung dar, die Schulen bekommen können, die Apple-Technologie einsetzen. ADS sind Zentren für Führungsqualität und hochwertige digitale Bildung. Diese Schulen zeichnen sich dadurch aus, dass sie Apple-Technologie innovativ und kontinuierlich im Unterricht einsetzen und die Zukunft der Bildung somit aktiv mitgestalten. Als ADS sind wir auch Teil eines weltweiten Netzwerks von mehr als 500 Schulen. Sie inspirieren sich gegenseitig und dokumentieren ihre Erfolge. Als eine von nur zwei österreichischen Apple Distinguished Schools sind wir sehr stolz auf diese wertvolle Auszeichnung!

 

Wie erstelle ich für mein Kind eine eigene (private) Apple-ID?

Da das iPad Ihres Kindes von der Bundesregierung zur Verfügung gestellt und auch größtenteils finanziert wird, soll es auch primär als ein richtiges Arbeitsgerät wahrgenommen werden. Aus diesem Grund ist es Ihrem Kind von Haus aus nicht möglich, eigene Apps auf dem iPad zu installieren! Das MDM der Schule versorgt das iPad Ihres Kindes immer automatisch mit allen benötigten Apps.

Es gibt eine Möglichkeit, wie Sie Ihrem Kind trotzdem das Downloaden von eigenen Apps (z.B. Spiele-Apps) ermöglichen können. Dazu müssen Sie Ihrem Kind selbstständig HIER eine eigene (private) Apple-ID erstellen. Für selbst gedownloadete Apps bzw. für deren versehentliche Lösung wird keine Haftung seitens der Schule übernommen. Die Erziehungsberechtigten sind für die Inhalte der Apps/Spiele bzw. für eventuell anfallende Kosten durch Ingame-Purchases eigenverantwortlich.

Ich habe ein Frage bezüglich: Bezahlung, Garantiefall, Befreiung oder Versicherung

Bitte alle Fragen bezüglich Bezahlung, Befreiung, Garantiefälle oder Versicherung mit der Agentur OeAD oder mit dem Händler direkt klären.

Die Schule hat mit diesen Vorgängen nichts zu tun und hat keine nähere Informationen dazu!

E-Mail digitaleslernen@oead.at
Homepage https://digitaleslernen.oead.at/de/fuer-eltern

Hotline Tel.: +43 720 080 356 (zum Ortstarif)
Mo. − Fr. (werktags) von 07:30 − 18:00 Uhr

Allgemeine Tipps und Tricks zu iPad-Zubehör und Nutzung

Händlerinformationen: Garantiefälle, Ersatzteile, Zubehör, Versicherung: https://www.justedu.at

Seriennummer des iPads finden:
https://support.apple.com/de-de/HT204073

Schutzfolie für iPad (fühlt sich wie Papier an) oder Skins für Pencil kaufen:
https://www.doodroo.com

App reagiert nicht? Force Quit Apps oder Soft-/Hard-Reset:
https://praxistipps.focus.de/ipad-zuruecksetzen-so-klappen-soft-und-hard-reset_102627

Spotlight-Suche – schnelle Suche am iPad:
https://support.apple.com/de-de/HT201285

Apple ID für ein Kind erstellen:
https://support.apple.com/de-de/HT201084

Apple ID ohne Kreditkarte erstellen:
https://appleid.apple.com

iPad Speicher überprüfen: Einstellungen – Allgemein – iPad Speicher:
https://support.apple.com/de-de/guide/ipad/ipad63858994/ipados

Bildschirmzeiten einrichten:
https://support.apple.com/de-de/HT201304

Bildschirmzeiten – Tutorial auf Englisch:
https://youtu.be/ZAXcyGw8Q2Y

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X